WADIT-Hochtontherapie

Die lebenswichtigen elektrischen und chemischen körpereigenen Vorgänge sind immer gekoppelt. Mit der WADIT-Hochtontherapie werden diese beiden Säulen unterstützt, so dass gleichzeitig bio-elektrische und bio-chemische Wirkungen hervorgerufen werden.

Ziel der Behandlung ist es, die körpereigenen Regelprozesse so zu unterstützen und zu fördern, dass der Körper in die gesunde Normalität zurückfindet.

Wirkung:

  • Schmerzlinderung durch Verminderung von Schmerz- und Entzündungsmediatoren

  • Nervenleitungsblockierung bei chronischen Schmerzen
  • eine stoffwechselerleichternde Diffusionsförderung zwischen den Zellen; das Gewebe wird besser mit den erforderlichen Nährstoffen versorgt und besser von sogenannten Schlackestoffen befreit
  • moderate Wärmezufuhr, damit  Weitstellung der Blutgefäße und resultierende Durchblutungsverbesserung
  • verbesserte natürliche Regeneration (Erholungsfähigkeit der Zellen) durch Verbesserung des Zellstoffwechsels

Durchführung:

In entspannter Atmosphäre, meist im Liegen, werden die WADIT-schwingungen aus dem Hochtonbereich über 2 oder 4 Elektroden auf die zu behandelnde Körperstelle übertragen.
 

Die Therapie dauert 1 Stunde und sollte 2-3x /Woche absolviert werden. Für eine dauerhafte Verbesserung der Stoffwechselsituation der Zellen sollten insgesamt 10 Anwendungen erfolgen.

Kontraindikationen:

  • Herzschrittmacher
  • Akute Infektionen
  • Akute fieberhafte Allgemeininfektion

Indikationen:

  • Arthrose/Arthritis, frozen shoulder, akute Gelenkschmerzen
  • Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Osteoporose
  • Rheuma
  • Burn out Syndrom, chronische Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsstörungen