Entgiftungs/ Entsäuerungs-Therapie

Die Hauptursache unserer Erkrankungen liegt in unserer Ernährung: zu viel, zu fett, zu schnell, zu spät und zu süß.

Die ersten Folgen sind eine Übersäuerung des Gewebes. Diese Übersäuerung kann dazu beitragen, dass es zu Verschleißerkrankungen der Gelenke und Wirbelsäule bzw. Bandscheibe kommt. Weitere Symptome können sein:

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Nachlassende Leistungsfähigkeit
  • Organbelastungen, die zu Bluthochdruck, Arteriosklerose, Leberzirrhose oder Fettleber und auch zu Krebs führen können

Die beste, umfassendste und intensivste Form des Entsäuerns, Entgiftens, Entschlackens und Ausleitens ist das Heilfasten.

PICT0273

 

Entsäuerung:

Das Zuviel an Säure in Ihrem Körper kann zunächst durch spezielle basische Medikamente per Infusion neutralisiert werden. Später kann dies über Medikamente fortgesetzt werden und ist über den Urin kontrollierbar. Voraussetzung für einen Erfolg der Therapie ist eine Nahrungsumstellung.

Entgiftung:

Die Entgiftungstherapie kann in Form von Infusionen durchgeführt werden. Es werden dabei homöopathische Mittel gegeben, die gezielt alle Ausscheidungsorgane (Niere, Lunge, Galle, Haut, Lymphe, Darm) anregen, abgelagerte Schlacken und Giftstoffe auszuscheiden. Parallel dazu werden wir Ihnen Ernährungshinweise geben.

024

 

Durchführung:

10 Infusionen 1-2 x Woche

Nebenwirkungen:

Bitte beachten sie, dass Ihre Fahrtauglichkeit nach Infusionen eingeschränkt ist.

Indikationen:

  •     schmerzlindernde Wirkung bei allen chronischen Schmerzen: Rückenschmerzen, Kopfschmerzen/Migräne, Gelenkschmerzen
  •     Erschöpfungs- und Schwächezustände nach Virusinfekten
  •     Chronische Entzündungen
  •     Gicht, Rheuma
  •     Immunstimulation
  •     Fibromyalgie
  •     Begleitend bei allen Tumorleiden
  •     Klimakterische Beschwerden